Das Nachtleben in Berlin – Diese Orte solltest du kennen

blue hour 3848856 640

Berlin ist nicht nur unsere Hauptstadt, sondern auch die Stadt mit dem größten und wildesten Nachtleben in ganz Deutschland! Egal zu welcher Uhrzeit oder zu welcher Jahreszeit, in Berlin wird dir immer was geboten! Es spielt auch keine Rolle wie alt man ist. Für den jungen Teenager bis hin zum Rentner ist für jeden etwas dabei. Doch warum ist das eigentlich so? In Berlin alleine wohnen mehr als 3,6 Millionen Menschen, die aus den unterschiedlichsten Kulturen der ganzen Welt stammen. Schon durch diesen Fakt weiß man, dass in Berlin immer was los ist!

blue hour 3848856 640

Doch was kann man eigentlich in Berlin so erleben? Wie sieht das Nachtleben aus? Welche Clubs und Bars gibt es? All das und vieles mehr verraten wir dir im nachfolgenden Text! Wenn du also wissen willst wo in Berlin immer eine Party geht, dann können wir dir nur raten weiterzulesen.

Die Bars in Berlin

Wenn du eine Person bist die es abends eher gemütlicher mag, mit netten Unterhaltungen und leckeren Drinks dann können wir dir die verschiedenen Bars in Berlin nur wärmstens empfehlen. Da man gerade hier eine unglaubliche Auswahl an verschiedenen Bars hat kann man schnell mal den Überblick verlieren. Deswegen haben wir dir die besten Bars in Berlin rausgesucht und aufgelistet.
Fragrances

Fragrances ist die hauseigene Bar des Ritz Carlton Hotels. Gerade Cocktail Fans werden diese Bar lieben. Das Besondere an dieser Bar ist es, dass einem verschiedene Parfums der edelsten Marken auf der ganzen Welt präsentiert werden. Anhand dieses Dufts entscheidest du dich dann für einen Cocktail.
Train Cocktailbar

Eine weitere Bar, in der man geniale Cocktails trinken kann, ist die Train Cocktailbar. Der Name lässt schon viel verraten, denn diese Cocktailbar besteht aus einem originalen Zugwaggon aus dem Jahre 1920. Vorbeischauen lohnt auf jeden Fall!
Madame Claude

Das Madame Claude überzeugt nicht nur mit leckeren Drinks, sondern auch mit einem genialen Einrichtungsstil! Denn hier hängt alles Kopf! In der Bar findet man nämlich eine komplette Wohnzimmereinrichtung, die an die Zimmerdecke genagelt worden ist. Ein genialer Anblick!

Clubs in Berlin die du kennen solltest

Berlin ist vor allem bekannt durch seine Clubszene! Denn in der Hauptstadt gibt es die größten, coolsten und angesagtesten Clubs in ganz Deutschland. Vom hippen Schickimicki Club bis hin zum Underground Rave Bunker ist alles vorhanden. Es ist also vollkommen egal welche Musik du hörst, welchen Geschmack du bevorzugst oder mit welchen Leuten du gerne feiern gehen willst. In dieser Stadt wird dir alles geboten! Damit du vor deiner nächsten Reise nach Berlin nicht erst in einen Führer schauen musst, haben wir dir die angesagtesten Clubs in einer Liste niedergeschrieben.

1. Berghain
2. Tresor
3. KitKat Club
4. Chalet
5. Prinz Charles
6. Golden Gate
7. Sage Club
8. Sisyphos
9. About blank
10. Arkaoda
11. Burg Schnabel

Oder doch mal was anderes?

Falls dir das hier doch alles zu wild ist, kannst du auch einfach einen gemütlichen Abend mit deinen Kumpels verbringen! Dabei könnt ihr beispielsweise eine Runde Fußball schauen und euch damit die Zeit vertreiben. Sollte euch dies jedoch zu langweilig sein, könnt ihr ja bei NetBet Sport noch zusätzlich eine Sportwette zum laufenden Game abschließen.

Bildquelle: pixabay.com

Die ältesten Casinos in Deutschland

luck 839037 640

Schon seit Jahrhunderten betreibt der Mensch Glücksspiel, um sich die Zeit zu vertreiben. Doch wie lange gibt es eigentlich schon Glücksspiel in Deutschland? Und welches ist das älteste Casino der Bundesrepublik? All diese und viele weitere Fragen beantworten wir heute in unserem Blogpost rund um das Thema “Die ältesten Casinos in Deutschland”.

luck 839037 640

Ist Glücksspiel in Deutschland überhaupt legal?

Glücksspiel darf in Deutschland nur unter sehr strengen staatlichen Auflagen betrieben werden. Hierzu benötigen Casinos staatliche Lizenzen oder auch Glücksspiel-Konzession genannt. Nur wenn eine Spielbank im Besitz einer solchen Konzession ist, darf es Glücksspiel in ihrem Haus anbieten. Solch eine Konzession kann nur vom Staat an Gewerbetreibende verteilt werden. Einige Casinos in Deutschland besitzen diese Konzession jedoch schon seit mehreren Hundert Jahren. Welche Casinos solch eine Erlaubnis besitzen, zeigen wir dir weiter unten im Text.

Welche Spiele werden in den Spielbanken angeboten?

Auch wenn manche Spielbanken in Deutschland schon mehrere Hunderte von Jahren alt sind, hat sich an der Spielauswahl nicht wirklich viel geändert. Um dir einen besseren Überblick darüber zu verschaffen, welche Spiele in einem Casino angeboten werden, haben wir für dich eine Liste mit den bekanntesten Spielarten in einem Casino erstellt.

  • Baccarat
  • Bingo
  • Crapes
  • Spielautomaten oder auch einarmiger Bandit genannt
  • Roulette
  • Blackjack
  • Und viele weitere

Casino Baden-Baden

Das wohl bekannteste Casino in Deutschland ist das Casino in Baden-Baden. Bereits seit dem 18. Jahrhundert wird in dem wunderschönen kleinen Kurort der Spielbetrieb in einer der schönsten Spielbanken Deutschlands überaus erfolgreich geführt. Die Spielbank bietet seinen Spielern alle möglichen Arten von Spielen an. Die Auswahl geht von Roulette über Blackjack bis hin zu den modernsten Spielautomaten. Man kann als Kunde alles ausprobieren.

Casino Aachen

Die Spielbank in Aachen erhielt seine Glücksspiel-Konzession am 17. Juni 1764. Das Casino agiert also schon fast 300 Jahre! Außerdem ist es die erste Spielbank, welche in Nordrhein-Westfalen gegründet wurde. Die Spielbank hatte von 1786 bis 1854 ihren Sitz im alten Kurhaus in Aachen. Im Jahre 1976 zog das Casino dann in das neue Kurhaus ein, dort blieb es dann bis zum Jahre 2015. Heute kann man das Casino in Aachen im Tivoli besuchen.

Casino Bad Ems

Das älteste Spielhaus, welches es in Deutschland gibt, ist die Spielbank in Bad Ems. Auch hier wird seit knapp 300 Jahren der Glücksspiel Betrieb aufrechterhalten. Denn das Casino eröffnete erstmals seine Pforten im Jahre 1720. Seitdem ist das Casino im denkmalgeschützten Kurhaus Gebäude vorzufinden. Es schmeichelt mit altem Charme und neuen modernen Elementen, da das Casino im Jahr 2018 komplett renoviert wurde. Auch hier wird einem die komplette Palette an Spielen angeboten. Von klassischem Roulette bis hin zum modernen Spielautomaten ist jede Art der Unterhaltung im Kurhaus zu finden.

Wie sieht es in der heutigen Zeit mit Casinos aus?

Im Jahr 2021 sind Casinos gefragter denn je! Doch mittlerweile findet das Casino Geschehen online statt. Man muss also nicht mehr sein Haus verlassen, sondern kann bequem vom Smartphone oder PC im Casino spielen. In online Casinos hat man die Möglichkeit jede Art von Casino Games zu spielen. Dazu gehören Spiele wie Roulette, Blackjack oder Slot Automate.

Bildquelle: pixabay.com

Religiöse Feiertage in Deutschland – wie feiert man sie?

Three Kings 1863840 640

In Deutschland gibt es sehr viele religiöse Feiertage – mehr, als man vielleicht glauben mag. Sie ziehen sich durch das ganze Jahr und werden von manchen Bundesländern angenommen, von anderen aber nicht – das kann sehr verwirrend sein.

Three Kings 1863840 640

Dennoch hat man meist das Glück, mindestens ein oder zwei Feiertage in Deutschland feiern zu können, die religiöser Natur sind – egal, in welchem Bundesland man sich befindet. Doch welche Feiertage zählen überhaupt zu den religiösen Feiertagen und wie genau sollte man sie feiern?

Welche religiösen Feiertage gibt es?

Im Dezember gibt es Heiligabend und Channuka sowie den Barbaratag, im März den Weltgebetstag der Frauen und den Palmsonntag – in fast jedem Monat lassen sich religiöse Feiertage finden. Nicht alle werden aber in allen Bundesländern in Deutschland gefeiert und manche gelten sogar gar nicht als offizieller Feiertag – zum Beispiel die Taufe des Herrn am 10. Januar.

Welche religiösen Feiertage man also beachten und feiern möchte, hängt nicht nur vom eigenen Geschmack ab, sondern auch vom Bundesland, in dem man sich befindet. Der Fronleichnam ist zum Beispiel nur in Badem-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Rheinland-Pfalz ein Feiertag – kann aber auch in einigen Gemeinden in Sachsen gefeiert werden.

Es ist also wichtig, herauszufinden, welche religiösen Feiertage es in Deutschland in Ihrem Bundesland oder Ihrer Gemeinde gibt. Einige der wichtigsten deutschen religiösen Feiertage sind Christi Himmelfahrt, Tag der heiligen drei Könige, Fronleichnam, Maria Himmelfahrt, Allerheiligen und der Buß- und Bettag.

Was sollte am religiösen Feiertag getan werden?

Nachdem man sich einen Überblick über die religiösen Feiertage verschafft hat, die in der eigenen Gemeine bzw. im eigenen Bundesland existieren, gilt es nun noch, herauszufinden, wie man diese Feiertage am besten feiern sollte. Zum Glück gibt es hier aber keine Vorgaben und jeder kann tun, was er gern möchte!

Jeder feiert religiöse Feiertage anders. Manche Menschen freuen sich einfach, einmal durchatmen zu können und Abstand von der Welt und dem Arbeitsalltag an diesem Tag zu nehmen. Andere Menschen beten und danken Gott an diesem Tag. Wiederum andere kommen mit Freunden und Familie zusammen, um zu essen.  Egal, in welchem schönen Bundesland man sich befindet, man wird sicher eine Möglichkeit finden, diesen Tag am besten zu verbringen und Spaß zu haben.

Statue 2690719 640

Die besten Dekorationen zum Feiern

Möchte man die religiösen Feiertage wie den Fronleichnam oder den Buß- und Bettag richtig feiern, dann sollte man auch die passenden Gegenstände dabeihaben. Zum Glück ist es vor allem in der heutigen Zeit möglich, sich diese Gegenstände ganz einfach im Internet zu bestellen. Holyart bietet dabei viele verschiedene religiöse Gegenstände und Dekorationen an, die man in jede Wohnung einbringen kann.

Von religiösen Figuren über Dekorationen bis hin zu ganzen Krippenszenen kann man mit diesen Gegenständen die religiösen Feiertage gebührend feiern. Dabei ist es egal, ob man einen tollen Tag mit der Familie verbringt oder sich allein einen schönen Tag macht; die religiösen und kirchlichen Dekorationen von Holyart bringen ein wenig mehr Licht in jedes Haus, egal ob religiöser Feiertag oder normaler Alltag.

Ein religiöser Feiertag – Zeit zum Ausruhen und Dankbar sein

Ein religiöser Feiertag kommt selten – wie schon erwähnt sind diese nicht einmal von jedem Bundesland anerkannt. Nicht immer kommt es also vor, dass man einen solchen Feiertag wirklich zum Ausruhen und Genießen hernehmen kann. Dank der Struktur der Bundesländer und Gemeinden in Deutschland ist es oft möglich, dass man selbst arbeiten gehen muss, während das Bundesland nebenan einen ruhigen, religiösen Feiertag genießen kann.

Am Ende ist dies aber eigentlich egal, denn jeder religiöse Feiertag gibt dem Menschen eine Möglichkeit, dankbar zu sein – und diese Dankbarkeit kann man überall ausdrücken. Egal, ob man Zuhause ist, unterwegs, auf Arbeit oder bei Freunden, die eigene Dankbarkeit ist das, was die religiösen Feiertage so speziell macht.

Machen Sie sich also am besten einfach einen schönen Tag, wann immer ein religiöser Feiertag ansteht. Egal, ob es um den Fronleichnam, den Buß- und Bettag oder den Tag der drei heiligen Könige geht, ein solcher Feiertag ist Zeit zum Zurücklehnen, Entspannen und dem langsamen Angehen der Dinge. Man sollte dankbar sein für das Leben, die Welt und den Frieden, der sich hoffentlich langsam auf der Welt ausbreitet – vor allem an solchen Tagen sollten die Menschen also zusammenkommen.

Nehmen Sie sich also ein paar wunderschöne Dekorationen her, lehnen Sie sich zurück und tun Sie das, was Ihnen an solchen Tagen am meisten Freude macht – beten, kochen, aufräumen, Zeit mit Freunden genießen, essen oder Buße tun. Es ist an solchen Tagen in Deutschland nur eines wichtig: seien Sie dankbar für die Welt und für sich selbst!

Bildquelle: pixabay.com
Bildquelle: pixabay.com

Kein Geld für Medikamente – Welche Hilfen gibt es für Privatpersonen?

Kein Geld Fuer Medikamente

Alle gesetzlich Krankenversicherten müssen zu Medikamenten Zuzahlungen leisten. Dies gilt insbesondere bei verschreibungspflichtigen Medikamenten. Kosten für Medikamente, die nicht vom Arzt verschrieben werden, müssen komplett selbst bezahlt werden, worauf viele Menschen aus Kostengründen bereits verzichten.

Warum haben Leute kein Geld für Medikamente?

Einkommensschwache Menschen und Senioren, die eine geringe Rente beziehen, treffen die hohen Kosten für Medikamente hart. Sie haben schlichtweg kein Budget für die hohen Kosten. Chronisch Kranke und Obdachlose können sich viele Medikamente gar nicht mehr leisten. Immerhin können sich die Kosten über ein Jahr verteilt sehr anhäufen.

Von der Pflicht der Zuzahlung, die zwischen 5 Euro und 10 Euro pro Medikament liegt, können sich Patienten auch befreien lassen. Hierzu wurde eine Belastungsgrenze von 2 Prozent des Bruttoeinkommens einer Familie festgelegt. Chronisch Kranke haben eine Belastungsgrenze von 1 Prozent pro Jahr. Wer diese Grenze im Jahr überschreitet, kann sich von der Krankenkasse für weitere Zuzahlungen befreien lassen.

Die Grenzen werden bei geringem Budget schnell überschritten, denkt man Senioren einmal an die hohen Kosten für Pflegemittel und Hilfen, wie beispielsweise einer Gehhilfe.

Der Hinweis, dass auch Medikamente mit gleichem Wirkungsgrad genutzt werden könnten, die nicht der Zuzahlung obliegen, kommt dem Einzelfall oftmals nicht nach. Nicht alle zuzahlungsfreien Medikamente können ersatzweise genutzt werden, sodass das teure Präparat zu wählen ist.

Welche Hilfsangebote gibt es?

Für Empfänger von Hartz IV und Grundsicherung gibt es Sonderbestimmungen, die die Belastungsgrenze bestimmen. Hier liegt der Betrag, der jährlich als Eigenanteil zu zahlen ist, bei 101,76 Euro.

Für chronisch Erkrankte liegt der Betrag bei 50,88 Euro pro Jahr. Aufgrund der hohen Kosten der Medikamente sind diese Beträge oftmals schnell aufgebraucht. Aus diesem Grund gibt es Möglichkeiten, sich von der Krankenkasse befreien lassen zu können.

Wer sehr schnell und akut Geld für Arzneimittel braucht, fragt am besten in Verwandtenkreis nach einem Darlehen. In sehr dringenden Notfällen besteht laut Alltagskredit.de auch die Möglichkeit, sich Geld bei einem Kurzzeitkreditanbieter zu leihen. Als seriöser Anbieter in Deutschland gilt Vexcash. Wir empfehlen aber dringend, sich vorher über die positiven und negativen Vexcash-Erfahrungen zu informieren.

Was muss für eine Befreiung getan werden?

Essentiell ist, dass alle Belege und Rechnungen für Leistungen gesammelt werden. Hierzu zählen Belege über medizinische Hilfsmittel, Krankenhausbehandlungen und zuzahlungspflichtige Medikamente. Dann sollte bei der Krankenkasse einen Antrag auf Zuzahlungsbefreiung gestellt werden. Dies ist auch rückwirkend möglich. Es gilt eine Frist von vier Jahren.

Einige Krankenkassen bieten auch an, dass der Betrag der persönlichen Zuzahlungsgrenze im Voraus bei der Krankenkasse eingezahlt wird. Dann wird die Befreiung umgehend erteilt und ein aufwändiges Belegesammeln und Einreichen entfällt dann ersatzlos. Wer im Vorhinein schon weiß, dass die jährlichen Kosten die Belastungsgrenze überschreiten werden, ist hiermit gut beraten, diesen Service in Anspruch zu nehmen. Immerhin sind dann keine zusätzlichen Zahlungen erforderlich, die zunächst ausgelegt werden müssten.

Viele Betroffene sind gar nicht in der Lage, die übersteigenden Kosten zu verauslagen. Bevor hier auf den Gang zum Arzt und in die Apotheke für lebensnotwendige Medikamente verzichtet wird, sollte diese Alternative vorgezogen werden. Für chronisch Erkrankte können weitere Vereinfachungen seitens der Krankenkasse in Anspruch genommen werden. Hierfür ist eine ärztliche Bescheinigung über eine chronische Erkrankung erforderlich. Hieraus muss hervorgehen, dass eine Besserung des Gesundheitszustands nicht zu erwarten ist. Dies gilt beispielsweise bei einer Pflegebedürftigkeit. Nach Absprache mit der Krankenkasse kann dabei auf einen jährlichen Nachweis verzichtet werden. Die ärztliche Bescheinigung gilt dann für eine Dauerbehandlung, die die Befreiung von Zuzahlungen beinhaltet.